BILD: STV-Präsident Christian Zulehner, LM Benedikt Emesz (STC), Finalist Bernd Kößler, Finalistin Simona Andersone, Günter Schwarzl und LM Tijana Zlatanovic (v.l.) ©Peter Bazzanella

Im Halbfinale überraschte Emesz Freund und Feind, eliminierte Titelverteidiger Daniel Geib 6-3 7-5, während Kößler Marco Moises beim 6-0 6-2 eine Lehrstunde erteilte.

Das Finale sah in Satz eins Benedikt Emesz im „Tiefschlaf“, den Bernd Kößler weidlich zur 6-0 Führung nutzte, danach erwachte Emesz, fand ins Match und erzwang mit 6-1 einen dritten Satz. Als Emesz ein frühes Break zum 2-2 gelang, war der Widerstand Kößlers gebrochen, Emesz zog schnell auf 6-2 davon, krönte sich mit 0-6 6-1 6-2 zum jüngsten Landesmeister der Verbandsgeschichte.

Die Siegerehrung nahm der neue STV-Präsident Christian Zulehner vor, der sich mehr Begeisterung für die kommenden Landesmeisterschaften wünscht, der den Protagonisten und den Eltern, Betreuern dankte. (STV)

Wir gratulieren BENDIKT EMESZ herzlich zu dieser herausragenden Leistung!

 

Beitrag kommentieren